Tierisches Landleben

Hier einmal ein kleiner Überblick über unsere Mitbewohner,
die morgens und abends lautstark nach Futter rufen.

Neben den vier Aquarien und den drei Labradors wären da zunächst die Grünleger, die sich bei diesem heißen Wetter am liebsten unter den Büschen verstecken. Deshalb kann ich jetzt nur das selbstgebaute Hühnerhaus zeigen:
IMG_0417-1Hinter der linken Türe befinden sich zwei Nester und z. Z. eine Glucke.
IMG_0418-1Auch die anderen Hühner wie Brahmas, Australorps und Marans zeigen sich nur selten.
IMG_0389-1 Die Hühnerküken suchen ebenfalls den Schatten, ob groß …
IMG_0393-1… oder klein.
IMG_0394-1IMG_0395-1Auch die jungen Wachteln genießen die Sonnentage im Schatten
10 Tage alt
IMG_0384-1IMG_0388-1und 40 Tage alt
IMG_0382-1Draußen bei den Schafen stehen die Gänse.
IMG_0292-1IMG_0297-1Die einzigen, die nicht gefüttert werden wollen,
zumindest jetzt noch nicht, sind die Bienen.
IMG_0367-1Sie haben ihren eigenen Blog :  Eifel-Bienen