Stockport … die 2.

von  Sarah Hatton 

IMG_1431-1

IMG_1432-1

leicht geändert:
verkürzte Reihen in der Halsblende
„geknöpft“
( oder vielleicht doch eine andere Lösung ? )

Nachtrag:                                          die zum Beispiel:     
IMG_1437-1

Pilzfarben auf Seide

Nein, dieses mal nicht von mir, sondern von Karin Tegeler.
Von ihr erstand ich vor vielen Jahren ein Tütchen mit Proben Pilz gefärbter Seiden.
Diese habe ich nun versponnen und mit naturfarbener Tussahseide gezwirnt.
IMG_1184-1Aus dem Garn entstand das Tuch „Vergissmeinnicht““ von Sue Berg.
Es wiegt ganze 93 Gramm und misst in der Mitte 72 cm  und am oberen Rand 200 cm.
IMG_1182-1IMG_1180-1

Wellen

Gesponnen und gestrickt aus handgefärbten  BFL-  und Polwarth-Zöpfen von
Mohairdesign.
IMG_0937-1IMG_0940-1IMG_0938-1Die kraus rechten Rippen sind uni blau, während das Garn für das Lochmuster
aus dieser Aktion stammt.
Im Shale-Muster ist es umgekehrt.

Das Tuch misst in der Mitte 80 cm, die obere Kante ist 215 cm lang.

Muster der Fadenstille …

… in einer Jacke verarbeitet.
IMG_0905-1Es sollte ein Raglan-von-oben werden, in dem die verschiedenen
Blattmuster der Fadenstille verarbeitet sind.
IMG_0908-1 Kragen, Saum- und Ärmelabschluss findet man in Blätterrauschen.

IMG_0907-1IMG_0910-1Die Weite an Ärmel und Hüfte entsteht durch die Zunahme
innerhalb der Bordüre der Elfenstille.
IMG_0906-1

Die Eicheln und verschiedene Blattmuster liefert ebenfalls die Elfenstille.
IMG_0909-1Die Muster liegen auf Rücken und Armen in der Mitte,
bei den Vorderteilen leicht Richtung Blende versetzt.